Wettbewerb Hannover City 2020+
Städtebaulicher und landschaftsplanerischer Ideenwettbewerb, 2010

In Hannover wurde im Rahmen eines Wettbewerbs zur räumlichen Neubestimmung nach Konzepten für die Innenstadt gesucht. Zum einen handelte es sich dabei um Räume, die im Zuge der Nachkriegsentwicklung zur ‚verkehrsgerechten Stadt‘ entstanden und nun neu zu bewerten sind. Desweiteren sollten innenstadtnahe Lagen, die derzeit nur dem ruhendem Verkehr dienen, nach ihren städtebaulichen Verdichtungspotenzialen untersucht werden. Die Ergebnisse des Wettbewerbs gehen in das Planwerk zur Innstadtentwicklung ein. Der Beitrag wurde in die engere Wahl gezogen.

In Zusammenarbeit mit Maria Ippolita Nicotera, Landschaftsarchitektin

 

Maria Ippolita Nicotera, studioEU


Mitarbeit:

Astrid Krumbholz, Dipl.Ing.

Florian Klußmann

Hannover City 2020+

Konzept für Freiraumelemente und Städtebau

Gesamtplan Innenstadt Maßstab 1:2.500

Teibereich Hohes Ufer Maßstab 1:1.000

Entwurfsprinzipien für die Stadt: bisher / geplant

Entwurfsprinzipien für die Stadt: bisher / geplant

Proportionen der Straßenräume